Rattenhuber und die Wilde Maus

home

filminfodvd

eiscremefabrik

aktuellworte
presse

email kontakt

 

DER FILM........................................................................................

Rattenhuber und die Wilde Maus ist das erste filmische Düsseldorfer Kreuzworträtsel. Im Spiel mit nah- und fernliegenden Stadtmotiven führt der Film durch Politik und Unterhaltung, Hoch- und Subkultur, Macht und Widerstand.

Der Film von Djadja Desastra und Mitsuka hat beim Düsseldorfer Filmfestival im November 2008 den Publikumspreis gewonnen.

Ein augenzwinkerndes Portrait: Düsseldorf, wie es sich heute zeigt, banal und phänotypisch, durchschnitten von Einblicken in die Geschichte der Stadt und überraschenden Querverweisen. Momente, die zunächst nichts miteinander gemein zu haben scheinen, werden zu einem inhaltlich dichten Netz verwoben, das sich langsam über die Stadt legt.

Der Film ist künstlerisch-experimentell-dokumentarisch und vor allem unterhaltsam. Eine naive und zugleich entlarvende Auseinandersetzung mit der Heimatstadt in Bild und Musik. Was ist das Bemerkenswerte, was ist der Charakter dieser Stadt? Und wo zeigt er sich?

In der Zusammenarbeit des Experimental-Filmers Mitsuka mit der Designerin Djadja Desastra schärft sich der Blick ins Extreme, um schließlich durch das Zufällige zum Wesentlichen durchzudringen. Die Autoren sind permanent im Dialog mit dem Zuschauer, verzichten jedoch fast gänzlich auf das gesprochene Wort.

Rattenhuber und die Wilde Maus
Ein Film von Djadja Desastra und Mitsuka
2008 / 16 min
Farbe / sw
Digitalaufnahmen / Found Footage des frühen 20. Jahrhunderts
16:9 Letterbox

>> Pressefotos zum download